Diesel Stromerzeuger – Notstromaggregate & Co. (2019)

Ein Dieselgenerator ist eine sehr zuverlässige und leistungsstarke Energiequelle. Der Generator kann Leistungen von 3000 W bis 2 MegaWatt erzeugen und eignet sich daher hervorragend für schwere, professionelle Anwendungen wie in Industrie und Bauwesen.

Ein weiterer Grund, warum Dieselgeneratoren für diese Bereiche sehr geeignet sind, ist die Lärmbelastung. Dieselgeneratoren erzeugen viel Lärm und sind daher weniger geeignet für Anwendungen an Orten, an denen diese zusätzliche Geräuschquelle nicht erwünscht ist.

#NAMERATINGLINK
1

Rotek GD4SS

Rotek GD4SS
Read review
Bei Amazon kaufen
2

Güde Stromerzeuger GSE 5501 DSG

Güde Stromerzeuger GSE 5501 DSG
Read review
Bei Amazon kaufen
3

KnappWulf KW5500

KnappWulf KW5500
Read review
Bei Amazon kaufen

Um dieses Problem zu lösen, gibt es heute spezielle flüsternde Dieselaggregate in einem geschlossenen Gehäuse. Diese Generatoren sind so leise, dass sie sich ideal für den Einsatz z.B. bei Veranstaltungen und im Straßenbau eignen.

Vorteile eines Diesels

+ Am wenigsten brennbar, also am wenigsten gefährlich.

+ Leicht zu erhalten

+ Erhöhte Lebensdauer des Motors in Bezug auf Gas (trockene Verbrennung)

+ Relativ günstig, billiger als Benzin in Europa

+ Möglichkeit der Installation eines größeren externen Tanks, Kraftstoff vorhanden

Nachteile eines Diesels

– 18-24 Monate Haltbarkeit

– Die Installation von großen Lagertanks erhöht die Kosten der gesamten Anlage.

– Mögliche Nichtverfügbarkeit bei Stromausfall

– Nicht für kurze Zeiträume geeignet

– Achten Sie auf Feuchtigkeit

– Schweres Gewicht

– Es dauert einige Sekunden, bis die Kammer, in der die Explosion stattfindet, die Temperatur erreicht hat (Vorwärmung).

Welche Unterschiede von Diesel- zu Benzingeneratoren gibt es?

Wie beim Kauf Ihres Autos treffen Sie beim Kauf oder bei der Miete eines Generators auch die Wahl für Diesel oder Benzin (oder jeden anderen Kraftstoff). Im Allgemeinen sind Benzingeneratoren eher für leichtere Geräte und Dieselgeneratoren eher für schwerere Geräte geeignet.

Benzingeneratoren haben, genau wie Dieselgeneratoren, einen Anschluss für 230 V, aber nicht immer einen Anschluss für 400 V. Die Generatoren liefern 1000 W bis 3000-6000 W Leistung und sind daher im Allgemeinen weniger leistungsstark als Dieselgeneratoren.

Rotek GD4SS

999,00 €
8.4

Tankinhalt

8.7/10

Betriebszeit

8.1/10

Schallpegel

8.1/10

Größe

8.6/10

Gewicht

8.7/10

Pros

  • Leistungsstark
  • Gute Dokumentation
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Guter Kundenservice

Cons

  • Nicht mobil
  • Seilzug

Darüber hinaus sind Dieselgeneratoren in der Regel zuverlässiger als Benzingeneratoren. Denn Diesel zündet unter hohem Druck automatisch. Im Gegensatz zu Benzingeneratoren ist kein Funke erforderlich, um den Motor am Laufen zu halten. Dadurch ist ein Dieselgenerator weniger anfällig für Fehlfunktionen.

Im Allgemeinen gilt der Dieselgenerator als zuverlässiger im Betrieb als der Benzingenerator. Ein Dieselgenerator ist daher „zuverlässiger“. Allerdings machen Dieselgeneratoren mehr Lärm, was diese Art von Generator weniger geeignet für Veranstaltungen und Wohnprojekte macht.

Die Diesel-Höranlage in einem geschlossenen Gehäuse hat einen niedrigeren Geräuschpegel. Grundsätzlich können sowohl Benzin- als auch Dieselgeneratoren von Einzelpersonen und Unternehmen genutzt werden. Mit ausreichender Leistung sind sie auch für schwere Geräte geeignet. Möchten Sie die beste Beratung, um den richtigen Generator mieten oder kaufen zu können? Lassen Sie sich von unseren Spezialisten unverbindlich informieren.

Wie funktioniert ein Dieselgenerator?

Der Verbrennungsmotor, der Diesel in Strom umwandelt, funktioniert im Prinzip genauso wie der Motor eines Autos. Bei der Verbrennung von Diesel entstehen kleine Explosionen im Motor. Die Kraft dieser Explosionen setzt eine Achse in Bewegung, die mit einem Generator verbunden ist.

Diese Bewegung wird dann in elektrische Energie umgewandelt, die wir Spannung nennen. Diese Spannung ändert sich kontinuierlich: von positiv zu negativ und wieder zurück. Deshalb wird diese Spannung auch als „Wechselspannung“ bezeichnet. Das ist auch die Spannung, die aus Ihren Haussteckdosen mit 230 Volt kommt.

Der Dieselgenerator hat einen ähnlichen Anschluss für 230 Volt, aber auch einen Anschluss für 400 Volt für die Installation, die Drehstrom für Elektromotoren mit unterschiedlichen Anwendungen benötigt. Da ein Verteilerkasten an den Generator angeschlossen werden kann, kann die erzeugte Energie verteilt werden und so auf Wunsch mehrere Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen.